Von hier oben aus betrachtet, spielt das alles gar keine so große Rolle!

Ich sitze im Flieger nach New York und schaue aus dem Fenster. Dieser Perspektivenwechsel fasziniert mich bei jeder Flugreise aufs Neue. Sobald das Flugzeug die Rollbahn verlässt und hoch in den Himmel steigt, entferne ich mich nicht nur physisch von da unten, sondern auch geistig. Ich beobachte, wie alles kleiner und kleiner wird. Ich fliege höher und höher. Und je höher ich steige, desto kleiner werden die Häuser, die Landschaft, die Straßen und alles andere. Ich denke mir ‚Von hier oben aus betrachtet, spielt das alles gar keine Rolle‘ und vergesse all meinen Kummer und all das, was mir meine Energie raubt. Aus meinen Kopfhörern tönt genau in diesem Moment Kool Savas‘ Stimme: „Wenn Du merkst, dass Dir irgendwas fehlt und dich etwas quält, versuche einfach aus Dir zu gehen und Dich selbst von außen zu sehen“
Ich bekomme Gänsehaut.
Savas hat Recht! Ich kann diesen Perspektivenwechsel immer und jederzeit vollziehen, indem ich einfach aus mir gehe und mich selbst von außen sehe. Am besten von oben. Wie wenn ich im Flieger sitzen und über den Wolken schweben würde. Und dazu muss ich nicht jedes Mal tatsächlich im Flieger sitzen. Gott sei dank verfüge ich über eine starke Vorstellungskraft, dank der ich im Reich der Träume schweben und mir meine Lieblingsträume aussuchen und verwirklichen kann. Einzig und allein durch die Magie dieser Vorstellungskraft und einen starken Glauben!

Über diese Vorstellungskraft verfügen wir alle. Bei dem einen ist sie stärker ausgeprägt, bei dem anderen schwächer. Wie auch immer: Wir alle verfügen über die Fähigkeit, unsere Augen zu schließen und uns Dinge vorzustellen. Unser Gehirn denkt in Bildern und so haben wir die Macht, uns Bilder auszusuchen, die uns gefallen, um in dem tollen Gefühl zu baden, das durch diese schönen Vorstellungen hervorgerufen wird.
Das Gehirn ist ein kraftvolles Instrument. Es ist schade, dass viele nicht wissen, zu was unser Gehirn fähig ist. Den Dingen, auf denen Dein Fokus gerichtet ist, folgt dein Gehirn, also Deine Energie. Du kannst z.B. visualisieren. Viele halten das für verrückt, doch es ist wahr. Ich kann es bezeugen. Wenn Du etwas regelmäßig visualisierst und in dem Gefühl badest, das allein bei der Vorstellung in Dir hervorgerufen wird, manifestierst Du es. Gedanken sind Energie. Wir alle kennen das: Du denkst an jemanden, mit dem Du vielleicht sogar länger nicht zu tun gehabt hast. Und was für ein „Zufall“, dass Du ausgerechnet diese Person irgendwo triffst oder sie Dich anruft. Das sind keine Zufälle, sondern gedankliche Energie.

Uns würde das Leben leichter fallen und wir könnten es voller Freude und Unbeschwertheit leben, wenn wir diese Dinge verinnerlichen würden. Jeder sollte in seinem Leben einmal darüber nachgedacht haben, was wir Menschen mit dem Kosmos zu tun haben. Ich persönlich bin der Ansicht, dass wir tief und untrennbar mit dem Universum verbunden sind. Universum nennen manche Menschen Gott, Gottheit, Allah, Kosmos, Intelligenz, und, und, und.
Mir ist es egal, wie der Name lautet. Ich fühle die Verbundenheit und wünsche mir, dass wir sie alle fühlen und uns entspannen können.
Doch nicht nur Träumen und Visualisieren können wir dank unseres Gehirns. Wir können noch was richtig Cooles und Hilfreiches tun:
Wenn Dich ein Ereignis, ein Gefühl, ein Gedanke oder eine Person emotional runter zieht – sprich, wenn Dir irgendwas fehlt und dich etwas quält – dann wechsle die Perspektive. Entfern‘ Dich von Dir selbst. Schließe anfangs die Augen und stell‘ Dich Dir von außen vor. Sieh‘ dich von oben. Stell‘ Dir vor, Du sitzt im Flieger und schaust von oben auf dich runter (also nicht im Sinne der Arroganz natürlich hihi). Du siehst Dich, die Situation und alles andere von außen. Dann kannst Du z.B. sagen: „Ich sehe mich gerade, wie ich da sitze und mich ernsthaft darüber aufrege, dass…“. Oder auch bei einem Streit, wenn gerade dein Ego am Werk ist und sich unmöglich verhält, so dass Du im Nachhinein denkst ‚Oh mein Gott, wie konnte ich mich da nur reinsteigern‘ versuche einfach aus Dir zu gehen und Dich selbst von außen zu sehen!

Du musst dafür stark sein. Ich schreibe diesen Text gerade in einem sehr entspannten und erfüllten Zustand, aber wenn ich manchmal down oder verärgert bin, fällt es mir auch schwer, so professionell zu reagieren und diese Methode zu nutzen. Deshalb hilft es, BEWUSSTER zu werden. Ganz BEWUSST kurze Zeitfenster einzubauen, bevor Du EMOTIONAL reagierst. Denn Du weißt:
Gedanken und Gefühle sind vergänglich. Und du bist weder diese Gedanken noch diese Gefühle. Du bist Du. Chill‘ einfach Deine Base und sei Herr/in über Dich selbst. Entspanne Dich und lasse nicht zu, dass Dinge oder Personen Deinen Vibe killen.

Ich lächle vor mich hin und denke an Situationen, in denen ich noch keine Ahnung von diesem Trick hatte. Jedes Mal hatte ich mich im Nachhinein darüber geärgert, dass ich aufgrund bestimmter negativer Emotionen meinen inneren Frieden aufgegeben hatte. Jetzt weiß ich Bescheid:
Immer wenn ich in Zukunft wahrnehme, dass ich gerade Sklavin meiner negativen Gedanken, Emotionen und meines Egos bin, werde ich meinen Körper geistig verlassen, die Perspektive wechseln und aus diesem Flugzeug nach unten schauen. Ich werde nicht mehr Teil der Situation sein und frei über den Wolken schweben, vor mich hinlächeln und einfach nur tief ATMEN.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s