Der Schuster bleibt nicht mehr bei seinen Leisten! – Wie du deine „Leisten“ loslässt und deine eigene Wahrheit lebst.

„Schuster, bleib‘ bei deinen Leisten.“
-„Halt dein Schnauze.“

Wann immer deine innere Stimme oder eine äußere Stimme das nächste Mal im übertragenen Sinne „Schuster, bleib‘ bei deinen Leisten“ zu dir sagt, hörst du dir das erst einmal an.

Das können Sätze sein wie:

„Oha, das klappt niemals.“

Sätze wie:

„Das schaffst du nicht – erwarte nicht zu viel.“

Oder:

„Bleib mal auf dem Boden – das ist total unrealistisch!“

Du lässt es erst durch ein Ohr rein und wenn es inmitten beider Ohren angekommen ist, hältst du inne und erwiderst im Stillen freundlich: „Halt dein Schnauze.“

Durch das Inne halten und das „Halt dein Schnauze“ fließt das durch das eine Ohr Reingeflossene durch dein anderes Ohr wieder raus.

Lass‘ keine Negativität in deine Seele fließen.

Bevor negative Energie in Form von negativen Gedanken oder negativen Worten in deine Seele fließen will, lässt du es ganz einfach wieder rausfließen.

Raus von dir.

Weg von dir.

Lass‘ dich nicht aufhalten.

Nicht von deiner inneren Stimme.

Nicht von deinen eigenen Zweifeln.

Nicht von äußeren Stimmen.

Jeder Traum, den du in deinem Herzen beherbergst, will in Wahrheit von dir gelebt werden.

Für jeden Herzenstraum hat dir der liebe Schöpfer auch die Ressourcen zu seiner Erfüllung mitgeschenkt.

Glaube an dich, deine Träume und das Leben.

Das Leben meint es gut mit dir – sonst würdest du diese Worte nicht lesen.

Richte dich in jedem Moment neu aus.

In jedem Augenblick hast du die Freiheit, SELBSTBESTIMMT zu denken, fühlen und zu handeln.

Dein Rhythmus. Deine Träume. Deine Wahrheit.

Der Schuster bleibt nicht mehr bei seinen Leisten!

Er ist auf dieser Welt, um all seine Facetten zu leben.

So wie du.

Du verdienst es, ein erfülltes, freies und selbstbestimmtes Leben zu führen.

„Halt dein Schnauze“ bedeutet einfach nur:

ICH lebe meine EIGENE Wahrheit – grätsch mir bitte nicht dazwischen. Dangeee.

Und du bringst deine ganze Aufmerksamkeit zurück auf dich SELBST.

Kommentar verfassen